Haus-Heim-Hof

OMAs Zeit von 1800-1915

Von 1800 bis 1925 haben unsere Omas, ihre Großmütter und  Urgroßmütter ununterbrochen in ausgesprochen unruhigen, wechselhaften, und heutzutage nicht in Spuren mehr nachempfindbar schwierigen Zeiten gelebt, in denen sich eine moderne Zeit mit mächtiger Industrialisierung, sorgenvoller Arbeitergesellschaft, gleichgültigem Großbürgertum entwickelte und sich schwerfällig aber nach und nach auch Menschenrechte durchsetzten. Alles endet schließlich im ersten, deutschen Demokratieversuch der “Weimarer Republik”.

Hier versuche ich, uns über “Oma’s Zeit” mit uns wenig bekannten, größtmöglichen Umbrüchen einen groben Überblick zu verschaffen , um zu versuchen wenigstens in groben Zügen  etwas von dem nachempfinden  zu können, was unsere Vorfahrinnen für Familie, Kinder und Haushalt erleben und ertragen mussten, um das Leben wirtschaftlich und gesellschaftlich unter rechtlich sehr stark eingeschränkten  Bedingungen durchzustehen.

Ich gebe mir Mühe. Es würde mich freuen, wenn ihr mich unterstützt.

Eure Eugenie

 

1750
  • Schottischer “Wissenschaftler” rät zum Trinken von Seifenwasser, um überschüssiges Fett aus dem Körper zu treiben.
1783
  • Leibeigenschaft wird in Baden aufgehoben
1784
  • Katastrophenwinter: Ab Mitte Oktober heftigster Kälteeinbruch (ähnlich wie Oktober 1739 bis Juni 1740)
1785
  • Katastrophenwinter 1784 endet Mitte März
1788
  • Wetterkatastrophe: Größtes Hagelunwetter aller Zeiten zwischen Portugal und Ostsee. Landwirtschaftlicher Totalschaden
1800-1899
  • (19. Jahrhundert) Arbeiter und Kleinbürger hatten keinerlei soziale Absicherung, um wirtschaftlich und gesundheitlich schwere Zeiten zu überstehen.
1801
  • Frieden von Lunéville: westlich vom Rhein gelegene Gebiete des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nationen wurden an Frankreich übergeben.
1803
  • 55 kirchliche Institutionen und 45 Reichsstädte wurden abgeschafft / aufgelöst und in größere Verwaltungseinheiten neu zusammengefasst. Dadurch wurden beinahe 5 Millionen Bürger des Reiches neuen Landesherren zugeteilt.
  • Stadtbrand in Tuttlingen bei Freiburg in Württemberg
1804
  • Leibeigenschaft im Herzogtum Schleswig ist endgültig beendet
1806
  • Bayern, Württemberg, Baden, Hessen-Darmstadt, Nassau, Kleve-Berg u.a. gründen den Rheinbund und treten aus dem Heiligen Römischen Reich aus.
  • Kaiser Franz II legt sein Amt nieder und löst das Heilige Römische Reich deutscher Nationen auf.
  • Napoleon siegt in Jena und Auerbach gegen Preußen
1807
  • Freiherr vom Stein beginnt mit Reformarbeiten
1808
  • Leibeigenschaft wird in Bayer offiziell für nicht mehr statthaft erklärt
  • Leibeigenschaft in Nassau gilt als beendet
  • Leibeigenschaft im Königreich Westfalen abgeschafft
  • Leibeigenschaft in Groß Britannien abgeschafft. Der Verlust der preiswerten Arbeitskräfte wurde den Sklavenhaltern abgegolten, was 40% des Staatshaushalts kostete. Diesen Betrag hat der englische Steuerzahler bis etwa 2015 wieder ausgleichen müssen.
1809
  • Leibeigenschaft in Lippe ist beendet
  • Balingen im Königreich Württemberg durch Brand zu 100% zerstört
  • Universität in Berlin wird gegründet
1810
  • Leibeigenschaft in Preußen wird durch Oktober-Edikt beendet
  • Erstes Oktoberfest in München auf der Theresienwiese
1811
  • Turnvater Jahn eröffnet ersten Turnplatz in Berlin
  • Preussens Bauern erhalten Eigentumsrechte an ihren Höfen (Ende der Lasswirtschaft) und werden von Naturaldiensten befreit.
1812
  • Das von napoleonischen Truppen besetzte Moskau brennt zu ¾ nieder.
1813
  • – Völkerschlacht bei Leipzig endet mit einer Niederlage Napoleons.
  • Danach Typhus-Epidemie in und um Leipzig.
1814
  • Die Leibeigenschaft in Oldenburg wird für beendet erklärt
1814-1815
  • Wiener Kongress. Soll Europa nach der napoleonischen Aera neu ordnen
1815
  • Schlacht bei Waterloo und Ende der napoleonische Herrschaft
  • Die deutschen Fürsten versuchen die Gesellschaftsordnung wieder herzustellen, die vor der napoleonischen Epoche galt. Das klappte nicht so richtig, denn vielerorts wurden den Bürgern Wahlrechte und Parlamente erlaubt. Aber demokratische Verhältnisse waren in weiter Ferne. Das führte zur bürgerlichen Revolution 1848/1849
  • Leibeigenschaft in Vorpommern ist faktisch abgeschafft
  • Der Wiener Kongress endet mit der Gründung des Deutschen Bundes (34 Fürstentümer und 4 freie Städte versprechen sich gegenseitigen Schutz)
1816
  • Die Leibeigenen in Mecklenburg erhalten teilweise ihre rechtlich Freiheit haben aber keinerlei Besitz, sind wirtschaftlich unverändert vom Landbesitzer zu 100% abhängig und verschuldet.
  • Schwerste Unwetter, schlechte Ernsten, Hungersnöte, Überschwemmungen
1816-1817
  • Teuerung durch Ernteausfälle u. Hungersnot ab Juli 1816
  • Getreide, Kartoffeln, Früchte dürfen nicht exportiert werden (Fruchtsperre), um eigene Versorgung zu sichern
1817
  • Leibeigenschaft im Königreich Württemberg ist beendet
  • Das Volk verarmt, Reiche unterstützen Arme durch Brotvereine, Nutztiere werden geschlachtet, Hungertyphus bricht aus.
  • In Eisenach explodieren in der Stadt einige Wagenladungen Munition und Schießpulver der napoleonischen Besatzung
1819
  • Freiheitliche Bestrebungen an deutschen Universitäten werden verboten. Zensur, Bespitzelung werden eingeführt und liberale Lehrkräfte werden aus den Universitäten entfernt.
1822
  • Leibeigenschaft wird in Mecklenburg endgültig aufgehoben. Wirtschaftliche Abhängigkeit vom Großgrundbesitzer bleibt bestehen.
  • Vor Cuxhaven sinkt in der Elbmündung bei schwerem Orkan die „Gottfried“, die von Trist nach Hamburg unterwegs ist. Niemand überlebt. Die Ladung, hunderte ägyptische Kostbarkeiten, geht 100% verloren. Der Ladungseigentümer, Freiherr Menu von Minuloli, ist ruiniert. Das Museum, zu Ehren des Vaterlandes u. König Friedr. Wilh.III, wird nicht gebaut.
1825
  • Februarflut oder Halligflut. Schwerer Orkan, Sturmflut, 800 Tote
  • In Frankreich wird das Unternehmen Omnibus gegründet, um Passagiere von einem Ort zu einem anderen zu befördern.
1826
  • Die Stadt Triburg bei Freiburg brennt
1830
  • Juli Revolution in Frankreich um die Rechte der Bürger und eine Verfassung.
  • Rücktritt des französischen Königs Karl X.
  • Französische Truppen erobern Algier (Algerien), um dort die Piraterie und die Sklaverei zu beenden.
  • Revolution in Braunschweig trieb den konservativen Herzog Karl II in die Flucht nach England.
  • Der amerikanische Kongress lässt den Westen Amerikas besiedeln und veranlasst die Vertreibung von Indianerstämmen und deren Einweisung in Reservate
1830-1831
  • König Wilhelm IV zu Hannover und England beendet die Revolution zu Göttingen kampflos zu seinen Gunsten.
  • Revolution in Sachsen führt zu Bürgerrechten und einer Verfassung, die die Rechte der Monarchie beschränkt.
1830-1848
  • Julimonarchie in Frankreich. Regiert wird nach den Interessen der Banker, Großgrundbesitzer = Großbürger
  • Revolutionen und Ausschreitungen in Teilen Deutschlands (Deutscher Bund) um die Bürgerrechte.
1831-1832
  • Cholera-Epidemie in Europa und Vereinigte Staaten
1832
  • Leibeigenschaft und ähnlich Dienste sind in Sachsen abgeschafft.
  • Massenversammlung des Vaterlandsvereins von freiheitlich gesinnten Bürgern und Studenten am Hambacher Schloss führt zu Gegenaktion des Deutschen Bundes. Mitglieder des Vaterlandsvereins wurde verfolgt, verhaftet und inhaftiert. Vereine wurden untersagt, das Versammlungsrecht stark eingeschränkt und Volksfeste waren verboten.
1833
  • Leibeigenschaft im Königreich Hannover wird beendet
1839
  • Wetterkatastrophe: Jahrtausend-Orkan der europäischen Geschichte verwüstet Irland
1841
  • Prinz Albert (Ehemann von Königin Victoria) führt in England die Tradition des Weihnachtsbaums ein.
1845
  • Gründung der heute weltbekannten Uhrenfabrik Lange, Glashütte
  • Sächsische Flut: Jahrhunderthochwasser der Elbe mit sehr hohem Eisgang
1845-1849
  • 1849 Hungernöte in Irland durch Kartoffelfäule
1847
  •  Bewegung der Kleingärten beginnt aus gesundheitlichen Gründen (in späterer Zeit Schrebergärten genannt)
1848
  • Leibeigenschaft in Österreich endet und wird durch eine Steuerpflicht ersetzt
  •  Deutsche Revolution (März-Revolution) und Nationalversammlung in der Paulskirche, Frankfurt / Main
1849
  • Preußen beendet die Deutsche Revolution und zerschlägt die Idee der Nationalversammlung durch Einsatz des Militärs.
1850
  • Hungersnot in Irland (Kartoffelfäule)
1850-1899
  • 40% aller alleinstehenden Frauen arbeitet als Haushaltshilfe in fremden Haushalten
  • eine Frau ohne Ehemann galt nichts in der Gesellschaft
  • Alleinstehende, allein erziehende, geschiedene, verlassene Frauen gelten grundsätzlich als minderwertig, unglaubwürdig und verkommen. Auf Frauen wird herabgesehen.
1851
  • Erster schwerer Eisenbahnunfall bei Gütersloh in Deutschland
1854
  • Das Auswandererschiff „Johanne“ geht mit 216 Personen vor Spiekeroog unter. 77 Tote.
1856
  • Die Skelettreste eines Neandertaler-Frühmenschen werden gefunden
1860
  • Brehms Tierleben werden herausgegeben
  • Abraham Lincoln wird amerikanischer Präsident und erklärt die Sklaverei für Unrecht. Die südlichen Staaten wollen sich aus der amerikanischen Staatenunion lösen und erklären sich unabhängig.
1861
  • Philip Reis führt in Frankfurt/Main erstes Telefonat der Geschichte
  • Leibeigenschaft in Russland wird durch Verschuldung der Bauern gegenüber den Grundbesitzern ersetzt.
1861-1865
  • Amerikanischer Bürgerkrieg und offizielle Abschaffung der Sklaverei
1863
  • Auswandererschiff „Wilhelmsburg“ geht mit 282 Passagieren vor des westfriesischen Inseln unter
1866
  • Gründung des Ku-Klux-Klan
  • In 12 monatlichen Fortsetzungen erscheint der Roman „Schuld und Sühne von Dostojewski“
1869
  • Die erste Satzung für Kleingärten wird erstellt
1871
  • Kaiserproklamation in Versailles / Kaiserkrönung Wilhelm I „Deutsches Reich“
1872
  • Erstes offizielles Fußball-Länderspiel England : Schottland findet in England statt
1876
  • Graham Bell führt sein Telefon auf Expo Philadelphia vor
1880
  • in England leben je Hekta auf dem Land 125 Einwohner,440 in der Stadt, mehr als 1500 in den Slums von Whitechapel
1883
  • Karl Marx verstirbt
  • In den USA wird erster Vibrator als ärztliches Hilfsmittel zum Patent angemeldet
1888
  • Jack the Ripper mordet in Whitechapel im Armenviertel und Slum Londons
1889
  • Stapellauf der Augusta Viktortia im Beisein der Kaiserin am 24.04. Reederei HAPAG
1890 -iger
  • Fam. Heinz führt in Ihrer Tomatensoßen-Fabrik (USA) die Arbeit am Fließband ein (zig Jahre vor Henry Ford in seiner Automobilfabrik)
1891
  • Erste Mittelmeerkreuzfahrt. Der Schnelldampfer Augusta Viktoria der Reederei HAPAG befördert 241 Passagieren auf eine Erholungsfahrt ins Mittelmeer.
1892
  • Erzherzog Franz Ferdinand von Oesterreich-Este befindet sich bis 1893 auf Weltreise.
1898
  • Am 07. August wird die Stadt Köln von einem Wirbelsturm mit 4-5 cm dicken Hagelkörnern heimgesucht.
1899-1923
  • Cholera-Epidemie in Europa spez. Deutschland
1900
  • In den USA werden in Illustrierten erste Vibratoren zum Kauf für Jedermann angeboten
1900-1950
  • Frauen gelten – außer im 2. Weltkrieg und in der Zeit des folgenden Wiederaufbaus – als unmündig und wenig intelligent. Was Frauen zu erzählen/berichten haben, wird als Geschwätz (Gewäsch) abgetan. Ehemänner sind ihr Vormund; nicht nur  in Vermögensangelegenheiten, auch in Alltäglichkeiten
1901
  • Orkan trifft Nord- und Mitteleuropa mit zerstörerischen Graupelgewittern
1917
  • In den USA werden mehr Vibratoren als Toaster verkauft
1918
  • Ende des 1. Weltkriegs
1919
  • Scheidemann ruft “Weimarer Republik” aus
  • Hunger in Deutschland
1920
  • Badekappen kommen in Mode
  • Freibäder werden zu öffentlichen Treffpunkten
1925
  • Gründung der NSDAP im Münchener Bürgerbräukeller
  • Gründung der SS als Leibwache von Adolf Hitler
  • Adolf Hitler veröffentlicht “Mein Kampf”
  • Werbung per Postwurfsendungen werden als Massendrucksachen zugelassen