Haus-Heim-Hof

Autor Eugenie

Praktisches Kochbuch 1862

Guete Aabe Ella, Eugenie,  Simone und guete Aabe all die anderen, ich möchte Euch Beiträge anbieten. Ich besitze ein richtig altes und auch richtig abgenutztes Kochbuch. Sammler würden es als Erst-und wohl auch als Alleinausgabe bezeichnen. Sophie Röhmer ließ es 1862 in Dresden über den Verlag von C.C.Meinhold und Söhne (1777-1946), der “Königlichen Hofdruckerei” in Sachsen herausgeben. Meines Wissens gab es keine weitere Ausgabe. Es ist also ein wirklicher Schatz für eine Kochbuchsammlung. Mein Exemplar hat das Gesicht, welches ihr so liebt. Abgegriffen, fleckig, Eselsohren, die eine oder andere Seite ist lose oder sogar leicht eingerissen. Es ist für einen ernsthaften Sammler...

Gesegnete Mahlzeit – Anno 1919

Gestern bekam ich von  Concierge ein Kochbuch für unseren Blog. Emma Kromer und Hedwig Neumeier haben kurze Zeit nach den deutsche Hungerjahren im November 1919 ihr  “KOCHBUCH FÜR ALLE”  veröffentlichen lassen. Ziemlich genau ein Jahr nach Beendigung des 1. Weltkriegs und  der Ausrufung der Republik (Weimarer Republik) und in der Zeit, in der der Kaiser ins Exil ging, alle deutsche Fürsten abdankten und ein Jahr nachdem Friedrich Ebert zum deutschen Reichskanzler ernannt wurde. Sie schrieb in Ihrem Vorwort: “Die Haushaltsführung und ganz besonders die Führung der Küche muß eine einfachere werden, als sie es vor dem Kriege war, sie muß aber auch zum Wohl der ganzen Familie...

Rindsmaul zu kochen – 1825

Nachdem das Rindsmaul gehörig gewaschen worden, wird es des Abends vorher in Wasser auf eine heiße Stelle, wo man Gluth um den Topf legt, gesetzt, den Morgen darauf gleich Feuer gemacht und es so weich, als nur immer möglich, gekocht. Man schneidet das alsdann weich gekochte Maul in zierliche Stücken und giebt diese mit einer Rosinen-Sauce, ohne große Rosinen. Auch giebt man sie auf folgende Art. Man schält Aepfel, schneidet sie in Viertel und die Kernhäuser heraus, thut sie in eine Kasserolle, läßt sie in Butter und mit der Brühe etwas kochen, giebt gereinigte kleine Rosinen, etwas Zucker, Essig und das geschnittene Maul dazu. Ist die Brühe noch zu klar, und wünscht man solche etwas...

Deutsch-Kaiser Suppe (1871)

Man streue in zwei Liter sehr kräftige, kochende Bouillon vier bis sechs gehäufte Eßlöffel voll Tapioka, je nachdem man eine dünne oder dickliche Suppe wünscht, und lasse es fünf Minute kochen; habe dann recht schwarze,  mit frischer Butter  und ein wenig Bouillon gedämpfte Trüffel, recht  rote  gepökelte Ochsenzunge und recht  weißes  Brustfleisch von gebratenem Geflügel, alles zu gleichen Theilen, schneide es in ganz gleiche Streifchen (Filets), lege sie in die Suppen-Terrine und gieße die Suppe darüber. Diesen Beitrag haben wir von Günther Zerbst am 21.04.2020 erhalten. Er will rechtzeitig auf den Jubiläumstag der Krönung Wilhelm I zum Deutsche Kaiser und die seinerzeit von seinen...

Praktisches Kochbuch für die Deutschen in Amerika – 1879

Ich bin Christine ……,  lebe in SH, ganz nah dran an MV, und ich möchte bei Euch mitmachen. Unmittelbar vor den Osterfeiertagen 2020 behielt ich von meiner Kusine aus Wisconsin (USA) ein Kochbuch aus dem Familienbesitz meines Onkels zugeschickt. Auf der Innenseite ist in altdeutscher Handschrift der vollständige Name meiner Großmutter eingetragen, die meinen ostpreussischen Großvater 1923 in den USA geheiratet und mit ihm 1925 nach Deutschland zurückkehrte, um einen landwirtschaftlichen Betrieb zu erwerben. Das Kochbuch basiert auf dem von Henriette Davidis verfassten und 1862 von Velhagen und Klasing, Bielefeld in 9. Auflage erschienen Werks: „Praktisches Kochbuch für die...

Allgem.dt.Kochbuch 1832

Hallo Simone, ich heiße Dich bei uns sehr willkommen.Interessiert schau ich Deiner Buchvorstellung zu. Concierge hat mich sofort auf Dich aufmerksam gemacht. Glückwunsch, dass Du so ein ausgesprochen seltenes Kochbuch Dein Eigen nennen kannst. Dass Du damit bei uns mitmachst und uns in Deinen „Schinken“, reinschauen lässt, ist uns eine besondere Ehre. Besonders, wo es nur 1 einzige Auflage gegeben zu haben scheint. Eine weitere ist niemals genannt, registriert oder angeboten worden. Ein rechtes Meisterstück.Mein „Prachtexemplar“ habe ich Euch ja bereits vorgestellt, als ich das Rezept der PIROPIES veröffentlichte.An dieser Stelle noch einige ergänzende Angaben zum Sammlerstück.Der Wälzer...

Zwischendurch: “Mehr als 5.000 Rezepte erhalten !”

Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes “platt”!Meine Freundinnen, gute Bekannte, Blog-Leserinnen und sportliche Rezeptsammlerinnen müssen wohl “zu heiß gegessen haben”.Ich habe hier inzwischen Unmengen an Mails mit Rezepten, Scans, Verknüpfungen erhalten. Sogar 4 ernstgemeinte  Leihangebote  echter Originalbücher  der frühen 1800er-Jahre habe ich bekommen.  Ich habe mal alles “überschlagen” und garantiere, dass ich gerade ganz sicher etliches mehr als 5.000 Rezepte vor mir habe. Das ist in der Tat gering geschätzt.Mal sehen was ich für uns aus dieser schier unglaublichen Menge heraussuchen kann. Werde einige Mitautorinnen bitten, mir bei Kaffee und Kuchen...