Haus-Heim-Hof

Deutsch-Kaiser Suppe (1871)

Man streue in zwei Liter sehr kräftige, kochende Bouillon vier bis sechs gehäufte Eßlöffel voll Tapioka, je nachdem man eine dünne oder dickliche Suppe wünscht, und lasse es fünf Minute kochen; habe dann recht schwarze,  mit frischer Butter  und ein wenig Bouillon gedämpfte Trüffel, recht  rote  gepökelte Ochsenzunge und recht  weißes  Brustfleisch von gebratenem Geflügel, alles zu gleichen Theilen, schneide es in ganz gleiche Streifchen (Filets), lege sie in die Suppen-Terrine und gieße die Suppe darüber.

Diesen Beitrag haben wir von Günther Zerbst am 21.04.2020 erhalten.
Er will rechtzeitig auf den Jubiläumstag der Krönung Wilhelm I zum Deutsche Kaiser und die seinerzeit von seinen Verehrern dafür “erfundene Suppe” aufmerksam machen.
log.B99547F5
Foto: MORGUEFILE.com_file0001720126701

Schreiben Sie bitte Ihre Meinung hierzu

Your email address will not be published. Required fields are marked *