Haus-Heim-Hof

Ostertorte mit Kartoffelsalat (ca. 1915)



In aktuellem Schriftfont:

1/2 – 3/4 kg Spinat
1 mittlere Zwiebel
1 Eßlöffel Fett (20g)
125 g Reis
250 g Brühwurst
4 Eßlöffel ger. Käse
3 – 4 Eier
Salz und Muskatnuß, Maggi-Würze nach Geschmack
1/2 Liter Fleischbrühe aus 2 Maggi-Fleischbrühwürfeln (*1) oder aus
2 Teelöffel Maggi’s gekörnter Fleischbrühe
Die  Zwiebel  reiben,  im  Fett goldgelb angehen  lassen,  den  gewaschenen  Reis dazu-geben  und  5 Minuten  dünsten.    Mit  der  Fleischbrühe  auffüllen  und  10   Minuten ziehen   lassen.   Den   gewaschenen  und  roh   gehackten  Spinat  dazugeben  und   in weiteren  5  Minuten  garkochen  (Asbestplatte unterlegen (*2).  –  Die  Wurst  in  heißes  Wasser tauchen, enthäuten, in feine Scheiben schneiden und mit dem geriebenen Käse, den  verquirlten  Eiern  unter  die  Spinatmasse  mischen.  Nach  Salz  abschmecken, einen   Strich   Muskatnuß  sowie  etwas  Maggi-Würze  beifügen  und  die  Masse  in eine  eingefettete  Form  geben.  Im  Ofen  bei  mäßiger  Hitze  gut  1/2  Stunde  backen.  Man reicht dazu Kartoffelsalat.

(*1) Maggi-Brühwürfel gibt es seit 1909, Maggi-Würze seit 1886
(*2) Den Hinweis,  eine Asbestplatte unterzulegen,  bitte nicht befolgen.

Dieses und weitere antike Spinat-Rezepte hat unsere Freundin Barbara Stern per Mail zugesandt.
Wurde seinerzeit offenbar gezielt als Werbebeilage zu Maggi-Produkten ausgereicht.
log.DEB22586

Schreiben Sie bitte Ihre Meinung hierzu

Your email address will not be published. Required fields are marked *